Leutenbach

Mal wieder ein Unfall wegen zu hoher Geschwindigkeit im Leutenbachtunnel: Wären 80 km/h sinnvoll?

Tunnel Leutenbach zu
Am Freitagmorgen (25.09) war der Leutenbachtunnel wieder einmal wegen eines Unfalls fast zwei Stunden lang gesperrt (Symbolbild). © Gabriel Habermann

Eigentlich war es dieses Jahr im Vergleich zu den Vorjahren bislang verhältnismäßig ruhig gewesen, was Unfälle im Leutenbachtunnel angeht.

Am Freitagmorgen jedoch war es wieder so weit. Ein 21-jähriger Hyundai-Fahrer war kurz nach 6.30 Uhr auf der B14 in Richtung Waiblingen unterwegs. Im Tunnel wollte er vom linken auf den rechten Fahrstreifen wechseln und verlor hierbei, „vermutlich infolge unangepasster Geschwindigkeit, die Kontrolle über sein Fahrzeug“, teilt die Polizei mit.

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar