Leutenbach

Ristorante Arcobaleno im Vereinsheim des FSV Weiler zum Stein: Das Wirtspaar plagt ein Jahr nach der Übernahme wegen des Corona-Lockdowns die Zukunftsangst

Arcobalenoweiler
Bei Eufemia Fiore und Giovanni Altieri wird das Essen immer frisch zubereitet, die Küche ist durchgehend in Betrieb. © Gaby Schneider

Italiener trifft man fast nie mit hängenden Mundwinkeln oder gar missmutig an. Auch Eufemia Fiore und Giovanni Altieri geben sich ihrem einzigen Gast an diesem Mittag gegenüber stets freundlich lächelnd und oft herzlich lachend. Doch beides muss ihnen derzeit ziemlich schwerfallen. Denn eigentlich gibt es für sie kaum einen Grund, frohgestimmt zu sein.

Sie stehen sich von morgens bis abends die Füße in den Bauch in ihrem Ristorante Arcobaleno, der Gaststätte im Vereinsheim des FSV

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar