Leutenbach

Zähe Suche nach einem Metzger für die Ortsmitte im Teilort Leutenbach

kiesl
Bürgermeister Jürgen Kiesl. © speiser

Im Teilort Leutenbach sei der „Durchbruch“, was die Arrondierung des zentralen Löwenplatzes angehe, noch nicht „entscheidungsreif“, so Kiesl. Immerhin, die Baugenossenschaft Winnenden hat das betreffende Areal gekauft und plant dort ein Geschäfts- und Wohngebäude (mit Tiefgarage). Sein „großes Ziel“ sei nach wie vor, dass dort sich ein Metzger ansiedelt, so der Bürgermeister. Der fehle im Ortskern angesichts von etwa 5000 Einwohnern im Ort und rund 12.000 in der Gemeinde. „Wir hatten hier früher mal vier familiengeführte Metzgereien.“ Aber das sei auch eine Generationenfrage, das Problem seien die langen Arbeitszeiten, das gelte auch für Bäcker, und der (fehlende) Wille, sich in diesen Gewerben selbstständig zu machen oder zu bleiben. Da gehöre viel mehr dazu als das Handwerkliche. Die Gemeinde könne niemanden zwingen, nur für ein passendes Umfeld sorgen. „Ich habe mir vor Jahren die Finger wundtelefoniert und nur Absagen bekommen. Das ist ein dickes Brett.“

Aber man sei derzeit im Gespräch mit einem Fachbetrieb, der ernsthaftes Interesse habe, allerdings auch klare Vorstellungen zu den Rahmenbedingungen. Dass die beiden nahen Discounter, Aldi und Netto, eine Rolle spielen, dass es so zäh ist, glaubt Kiesl nicht. Nein, die Lage, deren Potenzial werde verkannt, unterschätzt. „Wir haben hier ja auch Durchgangsverkehr.“ Und es liege auch daran, dass Metzgereien zahlreiche Vorschriften hätten, Betriebe strenge Vorgaben einhalten und dafür erheblich investieren müssten. Auch das schrecke ab. Auch von daher gehe er davon aus, dass es, wenn schon, auf eine Filiale hinauslaufe, so Kiesl.

Im Teilort Leutenbach sei der „Durchbruch“, was die Arrondierung des zentralen Löwenplatzes angehe, noch nicht „entscheidungsreif“, so Kiesl. Immerhin, die Baugenossenschaft Winnenden hat das betreffende Areal gekauft und plant dort ein Geschäfts- und Wohngebäude (mit Tiefgarage). Sein „großes Ziel“ sei nach wie vor, dass dort sich ein Metzger ansiedelt, so der Bürgermeister. Der fehle im Ortskern angesichts von etwa 5000 Einwohnern im Ort und rund 12.000 in der Gemeinde. „Wir hatten hier

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper