Leutenbach

Zwei Pfarrer, drei Kirchengemeinden:  Nellmersbacher Kirchengemeinderäte halten nichts von einer Fusion und wünschen sich eine behutsame Annäherung  an Leutenbach und Weiler zum Stein

Kirchengemeinde Nellmersbach
Silke Gruber, Magdalene Kellermann und Alexander Schweiker (v.l) © ZVW / Uwe Speiser

Im Juni schrieb Pfarrerin Rosemarie Gimbel-Rueß im Gemeindebrief, dass nach einem Jahr intensiven Auseinandersetzens mit dem Thema der Zug in Richtung Verbundkirchengemeinde fahre, weil dieses Modell am besten der Situation mit drei Kirchengemeinden und nur noch zwei Pfarrern entspreche. Die Gemeinden blieben so rechtlich selbstständig und weiter im Besitz von Gebäuden, Grundstücken und Rücklagen, die drei Kirchengemeinden blieben in den bisherigen Größen bestehen, bildeten aber zusätzlich

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar