Plüderhausen

Das Regenwetter sorgt im Wald nach drei trocken-heißen Sommern für etwas Entspannung

WaldBuoch
Zuletzt arg vom Sommer gebeutelt, kann sich der Wald in diesem Jahr etwas erholen. © Gaby Schneider

Die Auswirkungen der vergangenen trocken-heißen Sommer auf den Wald waren verheerend: Der Grundwasserspiegel sank so tief, dass ihn viele Bäume kaum mehr erreichten. Neu gepflanzte Bäume verdursteten – und der Borkenkäfer wütete im heimischen Holz. Laut dem jüngsten Waldzustandsbericht des Landes-Agrarministeriums gelten 46 Prozent der Waldfläche in Baden-Württemberg als „deutlich geschädigt“.

Ganz so schlimm ist die Lage in der Region indes nicht, wie Christian Hamann, Förster im

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion