Plüderhausen

Folgen der Corona-Krise für das Handwerk: Von Auftragsrückgang bis Personalmangel

Handwerker
Die meisten Handwerker sind zurzeit mit der Auftragslage zufrieden, aber auch etwas besorgt, wie es weitergeht. © Gaby Schneider

Im Frühjahr blickten viele Handwerksbetriebe ein bisschen bang in Richtung Herbst. Zwar waren die Auftragsbücher zu diesem Zeitpunkt noch gut gefüllt, doch es kamen nicht so viele Folgeaufträge für die Zeit ab September wie sonst. Die Corona-Krise machte die Leute vorsichtig. Wie hat sich die Situation entwickelt?

Je nach Gewerk unterschiedlich, sagt Herbert Titze, stellvertretender Kreishandwerksmeister des Rems-Murr-Kreises. „Im Baugewerbe geht es recht gut und auch im

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion