Plüderhausen

Unternehmen präsentieren sich bei "Plüderhausen erleben": Was geboten sein wird

Plüderhausen erlebt
Von links: Hartmut Bay (beim HGV für Öffentlichkeitsarbeit zuständig), die HGV-Vorsitzenden Patrick Brecht und Urs Donner und Bürgermeister Benjamin Treiber. Das Logo für die Veranstaltung 2023 symbolisiert in der Form von Zahnrädern, die ineinandergreifen, die Aktivität im Verbund, aus der etwas Großes entstehen soll, erklärt Hartmut Bay. © Benjamin Büttner

Es ist wieder Zeit, dass sich die Plüderhäuser Unternehmen, Organisationen und Vereine präsentieren. Das hat der Handels- und Gewerbeverein der Gemeinde beschlossen. Bereits 2007 und 2011 fand „Plüderhausen erleben“ statt. Bei der Veranstaltung handelt es sich nicht um eine klassische Leistungsschau, betont Hartmut Bay, beim HGV für Öffentlichkeitsarbeit zuständig, sondern um eine Veranstaltung, bei der sich „alle, die Plüderhausen lebenswert machen, zeigen sollen“. Für den 20. und 21. Mai 2023 ist nun eine Neuauflage geplant.

Zeigen, wie viel Plüderhausen zu bieten hat

„Das Ziel ist, den Besucherinnen und Besuchern die lokalen Handwerker, Dienstleister, Industriebetriebe, Händler, Gastronomen, Detaillisten, Institutionen, Vereine und Organisationen näherzubringen“, erklärt Hartmut Bay. Die Veranstaltung solle Ideen sichtbar machen und den Unternehmen die Chance geben, sich über ihre Leistung zu präsentieren. Das können sie an ihren eigenen Ständen im Freigelände in der erweiterten Ortsmitte, in der Staufenhalle, in Läden oder auf einer Bühne sowie über Vorträge in einem Raum in der Staufenhalle. Der Fokus soll aber nicht nur auf der Präsentation der Unternehmen, sondern auch auf der Vernetzung der verschiedenen Plüderhäuser Akteure untereinander liegen. „Wir wollen gemeinsam zeigen, wie viel Plüderhausen zu bieten hat“, so Bay. Die Veranstaltung soll ein Wochenende zum Erleben, Einkaufen und Genießen für die ganze Familie werden, so der Plan des HGV.

Neben den Ständen der Aussteller will der HGV auch ein Begleitprogramm auf die Beine stellen. Auf der Bühne könnte zum Beispiel wie schon 2011 ein Glücksrad stehen, eine Schulband oder Chöre auftreten. Auch eine Modenschau oder eine Frisurenshow könnte Hartmut Bay sich dort unter anderem vorstellen.

Mindestens 40 Aussteller müssen sich anmelden

An verschiedenen Stellen im Ort gab es 2011 auch „Action&Fun“-Angebote wie ein Kinderkarussell und eine Schießbude, Kinderschminken, Windlichter basteln, einen Bücherflohmarkt und ein Märchenzelt. Außerdem gab es verschiedene Essensstände. So weit ist der HGV in seiner Planung für 2023 aber noch nicht, erst einmal müssen genug Anmeldungen eingehen, damit die Veranstaltung wirtschaftlich stattfinden kann.

Damit das passiert, müssen sich mindestens 40 zahlende Aussteller beim HGV anmelden. Zeit dafür haben sie noch bis nächsten Montag, 3. Oktober. Eine entsprechende Information für die Plüderhäuser Unternehmer hat bereits stattgefunden. Etwa 80 Gewerbetreibende beantragten danach eine Mappe, gibt der HGV-Vorsitzende Patrick Brecht Auskunft. Knapp zehn Anmeldungen seien bislang schon eingegangen. Hauptsächlich sind Unternehmen aus Plüderhausen angesprochen, teilweise können aber auch auswärtige Aussteller teilnehmen, zum Beispiel wenn eine bestimmte Branche noch nicht bei der Veranstaltung vertreten ist. „Wir wollen eine große Reichweite erzielen“, so Hartmut Bay.

Gemeinde unterstützt die Veranstaltung

Die Veranstaltung des HGV wird von der Gemeinde mit 10.000 Euro direkt unterstützt. Hinzu kommen weitere 15.000 Euro, die die Gemeindeverwaltung in Form von Bauhofleistungen und Ähnlichem zusteuert. Das beschloss kürzlich der Verwaltungsausschuss. Zudem soll der Neujahrsempfang der Gemeinde statt zu Beginn des Jahres bei der Veranstaltung im Mai am Samstagabend als Bürgerempfang in einem offenen Konzept auf dem Marktplatz stattfinden. „Es ist bemerkenswert, dass sich der HGV auf den Weg macht, so eine Veranstaltung zu stemmen“, sagt Bürgermeister Benjamin Treiber. „Da sind wir sehr dankbar dafür, denn da steckt wirklich viel dahinter.“

Es ist wieder Zeit, dass sich die Plüderhäuser Unternehmen, Organisationen und Vereine präsentieren. Das hat der Handels- und Gewerbeverein der Gemeinde beschlossen. Bereits 2007 und 2011 fand „Plüderhausen erleben“ statt. Bei der Veranstaltung handelt es sich nicht um eine klassische Leistungsschau, betont Hartmut Bay, beim HGV für Öffentlichkeitsarbeit zuständig, sondern um eine Veranstaltung, bei der sich „alle, die Plüderhausen lebenswert machen, zeigen sollen“. Für den 20. und 21. Mai

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper