Plüderhausen

Wegen Elterntaxis: Diese Parkregeln gelten bald am Schulzentrum Plüderhausen

Hohbergschule
Das Hohberg-Schulzentrum. © Gaby Schneider

Ab Montag, 5. September - und damit eine Woche vor Beginn des Schuljahres - wird es in der Kantstraße und rund um die Hohbergschule neue Parkregelungen geben. Darauf weist die Gemeinde hin.

Wie berichtet, ziehen die ersten beiden Klassenstufen, die bisher an der Schlossgartenschule unterrichtet wurden, hoch an die Hohbergschule. Aus dem Gebäude wird ein Kinderhaus. Künftig werden alle Plüderhäuser Schüler am Schulzentrum unterrichtet.

Verkehrssicherheit der Schüler im Blick

Schulleitung, Verwaltung und Elternschaft sorgen sich in diesem Zusammenhang um die Verkehrssituation und die damit verbundene Sicherheit aller Schulkinder. Schule, Verwaltung, Polizei, Landratsamt und die Elternschaft haben deshalb gemeinsam neue Parkregelungen im Schulumfeld ausgearbeitet, die die Verkehrssicherheit verbessern sollen.

Ab dem 5. September wird daher Folgendes gelten:

  • In der Kantstraße werden - zunächst probeweise mobil für vier Wochen - eingeschränkte Halte- und Parkverbotsschilder aufgestellt, die eine Gültigkeit montags bis freitags von 7.30 bis 14 Uhr haben. Das eingeschränkte Halteverbot sorgt dafür, dass durch weniger parkende Autos mehr Platz für das Aussteigenlassen der Kinder zur Verfügung steht. Es ist den Eltern in diesem Bereich erlaubt zu halten. Das eingeschränkte Halte- und Parkverbot soll auch einen ungehinderten Busverkehr ermöglichen.
  • In der Kantstraße selbst - nach der Buswendeschleife - und an den Parkplätzen an der Kleinsportanlage (Kletterturm) werden Hol- und Bringzonen für Elterntaxis eingerichtet. Die maximale Parkdauer dort beträgt drei Minuten.

Die vorhandenen Lehrerparkplätze sind ausgeschildert und dürfen nicht als Hol- und Bringzone genutzt werden.

Die Gemeinde weist zudem darauf hin, dass es auch im Hofacker Parkplätze am Friedhof gibt, die von Eltern angefahren werden können.

Außerdem soll es in den dunklen Wintermonaten Schülerlotsen geben. Diese werden die Schüler im Verkehrsstrom sicher zur Schule begleiten.

Schulgelände nicht mit dem Auto befahren!

Die Verwaltung weist nicht zuletzt ausdrücklich darauf hin, dass das Schulgelände ab 7 Uhr am Morgen nicht von Fahrzeugen befahren werden darf. Es ist nur erlaubt, das Schulgelände mit einem Fahrzeug zu befahren, wenn eine Sondererlaubnis vorliegt.

Autofahrer sollten Rücksicht nehmen und ihre Geschwindigkeit den Straßen- und Sichtverhältnissen anpassen.

Eine generelle Temporeduzierung im Bereich der Kantstraße sei nach Auskunft der Unteren Verkehrsbehörde aus rechtlichen Gründen nicht möglich.

Kinder sollen möglichst in die Schule laufen

Die Gemeinde Plüderhausen empfiehlt den Eltern, ihren Kindern die Chance zu geben, eigene Erfahrungen zu machen, daraus zu lernen und das nötige Selbstbewusstsein für eine sichere Verkehrsteilnahme zu entwickeln. Kinder sollten deshalb möglichst selbst zur Schule laufen.

Der Gemeindevollzugsdienst wird die Situation rund um die Schule in nächster Zeit verstärkt beobachten und wenn nötig kontrollieren.

Sabrina Hollmann vom Ordnungsamt steht für Rückfragen zur Verfügung unter der 0 71 81 / 80 09 - 11 10 oder E-Mail: s.hollmann@pluederhausen.de.

Ab Montag, 5. September - und damit eine Woche vor Beginn des Schuljahres - wird es in der Kantstraße und rund um die Hohbergschule neue Parkregelungen geben. Darauf weist die Gemeinde hin.

Wie berichtet, ziehen die ersten beiden Klassenstufen, die bisher an der Schlossgartenschule unterrichtet wurden, hoch an die Hohbergschule. Aus dem Gebäude wird ein Kinderhaus. Künftig werden alle Plüderhäuser Schüler am Schulzentrum unterrichtet.

Verkehrssicherheit der Schüler im

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper