Plüderhausen

Weshalb Plüderhausen jetzt neue Schilder an den Ortseingängen hat

Ortseingangsschild
Bei der Einweihung (von links): Uwe Schuler, Benjamin Treiber, Patrick Brecht, Urs Donner, Diane Proschka, Thomas Schwenger und Betty Vollmar. © ALEXANDRA PALMIZI

Eigentlich weisen die Halterungen an den Ortseingängen auf anstehende Veranstaltungen in Plüderhausen hin: die Festtage etwa oder den großen Flohmarkt. Doch seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie fanden lange Zeit keine Veranstaltungen mehr statt. Die Festtage wurden jüngst das zweite Jahr in Folge verschoben, auch wenn am Wochenende ein kleiner, inoffizieller Umzug stattfand. Die Ortseingangsschilder waren daher zuletzt verwaist.

Schilder sollen signalisieren: Wir sind da!

Die leerstehenden Halterungen mit positivem Inhalt zu füllen, das war die Idee hinter den neuen Ortseingangsschildern, die jetzt eingeweiht wurden. Sie sollen signalisieren: „Wir sind da – und haben auch ohne Veranstaltungen etwas zu bieten“, sagt Wirtschaftsförderin Diane Proschka. Gestaltet wurden die Schilder von Sozialarbeiterin Betty Vollmar.

Genießen, shoppen oder beraten

Wer von der B 29 abfährt, den begrüßt der Ort mit „Das Leben genießen ...“. Das soll laut Proschka auf die vielen Einkehrmöglichkeiten und Attraktionen der Gemeinde, wie den Badesee oder den Hochzeitsturm, hinweisen. „Es gibt viele schöne Flecken, an denen man genießen kann.“

Aus Richtung Urbach lautet der Spruch „Schöne Dinge shoppen“, schließlich gebe es im Ort viele inhabergeführte Ladengeschäfte.

Und wer von Lorch in die Gemeinde kommt, liest dort „Bestens persönlich beraten“, denn, so Proschka, „beim Einkaufen hat man die persönliche Beratung mit dabei“.

Künftig sollen sie als Provisorien dienen 

Dauerhaft sollen diese Schilder indes nicht dort hängen bleiben. „Sobald wieder so viele Veranstaltungen sind, dass alle Plätze gefüllt werden können, kommen sie weg“, sagt Proschka. Künftig können sie dann als Lückenfüller genutzt werden. In den kommenden Wochen werden sie aber vorerst die Besucher der Gemeinde begrüßen. Denn bislang liegen im Rathaus noch keine Reservierungen für die Ortseingangsschilder vor.

Eigentlich weisen die Halterungen an den Ortseingängen auf anstehende Veranstaltungen in Plüderhausen hin: die Festtage etwa oder den großen Flohmarkt. Doch seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie fanden lange Zeit keine Veranstaltungen mehr statt. Die Festtage wurden jüngst das zweite Jahr in Folge verschoben, auch wenn am Wochenende ein kleiner, inoffizieller Umzug stattfand. Die Ortseingangsschilder waren daher zuletzt verwaist.

Schilder sollen signalisieren: Wir sind

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper