Plüderhausen

Wie es beim Plüderhäuser Theaterbrettle in der Corona-Zeit nun weitergeht

Theaterbrettle
Theater-Vorstände Martina Schmid und Stefan Czarnecki im Bühnenbild von „D’r Neurosenkavalier“. © Gaby Schneider

Zu lachen hat’s in letzter  Zeit nicht so arg viel gegeben. Umso mehr vermissen die Freunde des Theaterbrettle den gewohnt regelmäßigen Spielbetrieb, der durch Corona immer wieder eingeschränkt oder gar ganz unterbrochen war. Denn eins war all die Jahre immer klar: Wer hier nicht lachen konnte, sollte sich mal beim Arzt seines Vertrauens checken lassen.

Oder es eben doch noch mal mit dem Theater probieren und dort den falschen Psychologen Dr. Bollmann konsultieren, den „D’r

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion