Rems-Murr-Kreis

Öffentlicher Dienst im Streik und Demo in Waiblingen: „Wir sind systemrelevant und mehr wert“

1/4
Warnstreik
Der Demonstrationszug auf dem Weg über die Straße „Am Stadtgraben“ hinunter zum Alten Postplatz und Elsbeth-und-Hermann-Zeller-Platz, dem Start- und Endpunkt der Demo. © Gabriel Habermann
2/4
Warnstreik
Cuno Brune-Hägele vom Verdi-Bezirksverband Stuttgart. © Gabriel Habermann
3/4
Warnstreik
„Wir sind es wert“ – Erzieherinnen und Erzieher und andere Beschäftigte des Öffentlichen Dienstes. © Gabriel Habermann
4/4
Warnstreik
Auch Landratsamt-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter (inklusive Jugendamt) streikten am Mittwoch. © Gabriel Habermann

Allein rund 150 Beschäftigte der Kreissparkasse, dazu eine große Anzahl an Erzieherinnen und Erziehern aus den Kindertagesstätten, Beschäftigte der Kommunalverwaltungen und des Landratsamtes, der Abfallwirtschaftsgesellschaft (AWRM) und der Stadtwerke: Insgesamt circa 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Öffentlichen Dienstes machten am Mittwoch von ihrem Warnstreik- und Demonstrationsrecht Gebrauch und zeigten in Waiblingen Flagge zur Unterstützung der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar