Rems-Murr-Kreis

Andrea Berg: Feuerunfall auf der Bühne

Andrea Berg - Die 20 Jahre Show
Andrea Berg. © Nicole Heidrich

Aspach/Wetzlar. Andrea Berg hat sich bei einem Konzert in Wetzlar auf der Bühne schwere Verletzungen zugezogen.

Wie die Bild-Zeitung berichtete erlitt die 50-jährige Schlagersängerin aus Aspach schwere Verbrennungen. Auf der Webseite des Blattes ist in einem Video zu sehen, wie die 50-Jährige bei der Vorpremiere zu ihrer Tour von einer Feuerfontäne an der Schulter getroffen wird. Die Feuerfontänen waren Teil der Kulisse und sprühten am Rande der Bühne, die wie ein Laufsteg ins Publikum reichte. Laut "bild.de" sprühte das Feuer aus bisher ungeklärter Ursache stärker als geplant und auch noch in die falsche Richtung.

Nach einer Schrecksekunde setzte die Aspacherin das Konzert fort. Laut Bild zog sie sich Verbrennungen zweiten und dritten Grades zu, die in der Konzertpause von einem Sanitäter und später von ihrem Leibarzt behandelt worden seien. Sie wird ihre Tournee weiter laufen lassen.

Info

Bei Verbrennungen zweiten Grades ist die Haut gerötet, es bilden sich Blasen und die Verletzungen sind sehr schmerzhaft. Sie verheilen nur manchmal narbenlos.

Verbrennung dritten Grades hinterlassen graue, weiße oder schwarze Haut. Im verbrannten Haut- oder Körperteil empfindet man keine Schmerzen mehr, da die Nervenzellen der Haut zerstört sind. Solche Verletzungen verheilen nur unter Narbenbildung.