Rems-Murr-Kreis

Angeln ist schwer im Kommen: Droht eine Überfischung der Seen, Bäche und Flüsse?

Anfischen
Anfischen am Badesee Plüderhausen. © Benjamin Büttner

Was haben Puzzlen, Brotbacken, Stricken und Angeln gemeinsam? Diese vermeintlich konservativen Betätigungen sind seit dem Lockdown extrem beliebt. In der Isolation greifen die Menschen vermehrt zur Angel. Man ist mehr draußen, sieht mehr, geht neue Wege, steckt sich neue Ziele, gelangt an bislang ausgesparte Orten, nimmt vielleicht zum ersten Mal bewusst eine Fischtreppe in der Gegend wahr, befasst sich mit Gewässerschutz und Fischbestand und taucht ein in die lokale Unterwasserwelt. Oder

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar