Rems-Murr-Kreis

Behinderungen im S-Bahnverkehr

S-Bahn sbahn s bahn  Symbol Symbolbild Bahn S2 Hauptbahnhof
Symbolbild. © Mathias Ellwanger

Waiblingen/Stuttgart. Stuttgart 21 fordert seine Opfer. An diesem Wochenende und an allen anderen bis zum 17. Februar können die S-Bahnen nicht in die Station Hauptbahnhof (tief) einfahren. Das betrifft jetzt vor allem die, welche hoch zur Messe wollen.

Die Bahn AG spricht von „Einschränkungen im S-Bahn-Verkehr“. Wegen Bauarbeiten muss die S-Bahn-Rampe, also die Zufahrt in den S-Bahn-Tunnel am Hauptbahnhof, gesperrt werden. Hier die Infos.

  • Die S 2 fährt zwischen Schorndorf und Hauptbahnhof und fährt im Hauptbahnhof oben ein. Wer weiter will Richtung Filderstadt und Messe, der muss runter zur S-Bahn-Station Hauptbahnhof (tief). Auf jeden Fall dauert die Fahrt länger.
  • Die S 3 aus Richtung Backnang fährt gar nur bis Bad Cannstatt. Wer weiter will, muss dort umsteigen. Etwa in die S 2, aber auch dann muss innerhalb des Hauptbahnhofs die Ebene gewechselt werden. Die S 3 startet im Tiefbahnhof wieder zu Flughafen und Messe/Messe bzw. Vaihingen.

„Fahrgäste müssen mit Fahrplanänderungen, Einschränkungen und längeren Reisezeiten durch die Streckenunterbrechung rechnen“, warnt die Bahn. Da die meisten Linien am Hauptbahnhof enden und umgestiegen werden muss, wird das Fahrgastaufkommen dort sehr hoch sein. Auch Nachtschwärmer sollten sich rechtzeitig informieren, denn die Sperrung gilt jeweils bereits von Freitag, 23.30 Uhr. Sie dauert bis zum Betriebsschluss am darauffolgenden Sonntag an. Der Regionalzugverkehr ist durch diese Bauarbeiten nicht eingeschränkt.

Fahrgästen wird empfohlen, sich über die elektronische Fahrplanauskunft oder die App „VVS Mobil“ zu informieren.

In Cannstatt kann man auch in die S 1 einsteigen. Sie fährt freilich nur bis zum Hauptbahnhof oben.

Und wer nur in die Stuttgarter Innenstadt will: Fahrgäste, die mit der S 2 aus Schorndorf kommen, sollten am Hauptbahnhof oben aussteigen und zu Fuß über die Königstraße zur Stadtmitte gehen. Vom Hauptbahnhof kommt man auch mit den Stadtbahnlinien U 14 und U 34 zur Stadtmitte/Rotebühlplatz oder mit den Linien U 5, U 6, U 7, U 12 und U 15 zum Schlossplatz. Fahrgäste, die aus Richtung Backnang mit der S 3 in die City fahren möchten, müssen in Bad Cannstatt aussteigen und können mit den Stadtbahnlinien U 1 und U 2 zur Haltestelle Rathaus fahren.

Fahrgäste aus Richtung Filderstadt (S 2) und Flughafen/Messe (S 3) können ohne Einschränkung bis in die City fahren.

So kommt man mit der S-Bahn zum Flughafen und zur Messe, also zur CMT: Fahrgäste aus Richtung Schorndorf (S 2) können bis zum Hauptbahnhof (oben) fahren und dort in die S 3 umsteigen, die ab Hauptbahnhof (tief) unterwegs ist. Fahrgäste aus Richtung Backnang (S 3) müssen in Bad Cannstatt aussteigen. Für sie besteht die Möglichkeit, mit der S 1 nach Rohr zu fahren und dort in die S 3 nach Flughafen/Messe umzusteigen.

Mit dem Bus zur Messe

Damit der Hauptbahnhof entlastet wird, fährt am Samstag, 19. Januar, und Sonntag, 20. Januar, eine zusätzliche Buslinie zwischen Messe West (Busterminal) und EnBW City, Stuttgart-Fasanenhof. Die Busse sind von 14.30 bis 18.30 Uhr alle zehn Minuten unterwegs und haben Anschluss an die Stadtbahnlinie U 6. Die Stadtbahnen der Linien U 5, U 6, U 8, U 12 und die Zahnradbahn bringen Messebesucher zur Haltestelle Degerloch. Von dort aus fahren die Busse der Linie 78 zur Haltestelle Messe West (Busterminal) und zurück.

Es gibt eine Alternative: Die Fahrt mit dem X 20 ab Waiblingen bis Esslingen und dann Umstieg in den Bus 122 zur Messe. Sie dauert 1:20 Minuten von Waiblingen. Über den Hauptbahnhof wird vom VVS eine Gesamtfahrzeit von 62 Minuten angegeben, mit einem elfminütigen Fußmarsch im Hbf Stuttgart. Freilich werden sehr viele unterwegs sein.

Und das VfB-Spiel am Samstag?

Die beiden S-Bahnen aus Richtung Schorndorf und Backnang fahren beide bis zum Cannstatter Bahnhof. Die Regionalzüge sind wie immer unterwegs.