Rems-Murr-Kreis

Corona-Impfung: Gerechtigkeit für den Rems-Murr-Kreis? Besserung in Sicht

Impfungsymbol
Corona-Impfung (hier in der Rundsporthalle Waiblingen). © Benjamin Büttner

Der Rems-Murr-Kreis wird bei der Zuteilung von Corona-Impfstoff benachteiligt – Sozialminister Manne Lucha (Grüne) verspricht nun aber zumindest teilweise Verbesserung.

Für einigen Wirbel hatte gesorgt, dass nur die sechs größten Landkreise in Baden-Württemberg zwei Kreisimpfzentren erhalten, und alle anderen sich mit je einem begnügen müssen – mit dem Ergebnis, dass der Rems-Murr-Kreis (427 000 Einwohner) nur halb so gut ausgestattet ist wie der etwa gleich große Ortenaukreis und

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich