Rems-Murr-Kreis

Corona-Krise: Jeder dritte Mitarbeiter im Rems-Murr-Kreis ist von Kurzarbeit bedroht

jobcenterkaeferle
Christine Käferle leitet seit einem Jahr die Agentur für Arbeit in Waiblingen als Chefin von rund 150 Mitarbeitern. Foto: Habermann © Gabriel Habermann

Mehr als jeder dritte Beschäftigte im Rems-Murr-Kreis ist von Kurzarbeit bedroht. Die Agentur für Arbeit erwartet bis zu 54 000 Kurzarbeiter bei rund 151 400 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten. Im April hat die Corona-Pandemie erste Spuren auf dem Arbeitsmarkt hinterlassen. Die Arbeitslosigkeit wird weiter steigen und die Chancen auf einen neuen Job sinken, erwartet Christine Käferle, die Leiterin der Agentur für Arbeit Waiblingen. Es handelt sich um eine einzigartige Situation auf

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich