Rems-Murr-Kreis

„Corona-Schwerpunktpraxen“ über Ostern geschlossen

Corona Testzentrum
Eins von zwei Untersuchungszimmern im Corona-Testzentrum in Schorndorf. © ZVW/Benjamin Büttner

Waiblingen/Schorndorf.
Im Rems-Murr-Kreis werden Coronavirus-Tests seit dieser Woche grundsätzlich von vier sogenannten „Corona-Schwerpunktpraxen“ durchgeführt. Diese wurden von der kassenärztlichen Vereinigung benannt. Das „Testzentrum Corona“ des Landkreises am Klinikum Schorndorf konzentriert sich hingegen auf die Testung der Alten- und Pflegeheime. Da über das Oster-Wochenende allerdings alle vier „Schwerpunktpraxen“ im Kreis schließen, stellt das Testzentrum der Rems-Murr-Kliniken und des Landkreises sicher, dass niemand bis nach Ostern auf eine Testung warten muss. Das teilte das Landratsamt am Donnerstag mit.

Klinik-Personal verzichtet auf eine Auszeit über Ostern

„Dies zusätzlich zum Klinik-Krisenbetrieb zu stemmen, ist eine Herausforderung. Ich bin den Rems-Murr-Kliniken dankbar. Es zeigt, wie ernst die Rems-Murr-Kliniken ihren Versorgungsauftrag nehmen und finde es beachtenswert, dass zusätzliches Personal der Kliniken auf eine Auszeit über Ostern verzichtet, um dieses Angebot zu ermöglichen und die Schließung der gerade erst angelaufenen Corona-Schwerpunktpraxen zu kompensieren“, wird Landrat Richard Sigel in der Mitteilung zitiert. „Wir stellen so sicher, dass sich die Mitteilung der Testergebnisse über die Feiertage nicht unnötig verzögert, wir nach Ostern keinen Rückstau an Testungen haben und nicht zuletzt dämmen wir auch das Risiko einer weiteren Ausbreitung ein“, so der Landrat weiter. 

Getestet werden nur begründete Verdachtsfälle nach vorheriger Terminvereinbarung. Diese erfolgt über die Corona-Hotline des Landratsamts: 07151 501-3000. Die Hotline ist an allen vier Ostertagen von 10 bis 14 Uhr erreichbar.