Rems-Murr-Kreis

Corona: Sieben Tote nach Impfung? Ein schrilles Gerücht aus dem Rems-Murr-Kreis - und was im Faktencheck davon übrig bleibt

Impftruck
Corona erzeugt viele Gerüchte, auch rund ums Thema Impfung. © ALEXANDRA PALMIZI

Das Gerücht: In einem Altenheim im Rems-Murr-Kreis – der Mensch, der das erzählte, nannte uns Name und Ort der Einrichtung – seien in einer einzigen zwölfköpfigen Wohngruppe sieben Leute verstorben, nachdem sie geimpft worden seien. Würde das stimmen, wäre es ein Hammer; unsere Recherche allerdings legt nahe: Das Gerücht ist haltlos. Bilanz einer Spurensuche.

Sieben von zwölf? "Sowas von gar nicht richtig"

Dramatische Geschichten gehören zum permanenten Hintergrundrauschen in

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich