Rems-Murr-Kreis

Corona: Todesfall-Häufungen in Schorndorf, Welzheim und Alfdorf - warum? Ein Erklärungsversuch

KOL 1209K226  demenz
Während der Hochphase der Corona-Krise im März und April häuften sich in Altenheimen in Schorndorf, Welzheim und Alfdorf die Todesfälle. Weltweit waren Altenpflege-Einrichtungen Brennpunkte des Infektionsgeschehens. Symbolfoto: Alexander Raths/Fotolia © Fotolia

97 Corona-Todesfälle gab es im Rems-Murr-Kreis, allein 39 davon (40 Prozent) sind Schorndorf, Welzheim, Alfdorf zuzuordnen (wo 58 000 der 426 000 Rems-Murr-Bürger leben - weniger als 14 Prozent). Ein verstörender Befund - wie lässt er sich erklären? Es gibt eine Antwort. Sie hilft uns erstens, die Hochphase der Corona-Krise im März/April nachträglich besser zu verstehen, und zweitens, die Herausforderungen für den Fall einer zweiten Welle zu meistern.

Brennpunkte der Corona-Krise:

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar