Rems-Murr-Kreis

Corona und die Impfquote: Rems-Murr-Kreis steht noch schlechter da als im Mai

Kreisimpfzentrum
Im Kreisimpfzentrum in Waiblingen könnten viel mehr Menschen begrüßt werden. Doch es wird zu wenig Impfstoff geliefert. © ALEXANDRA PALMIZI

Es wird und wird nicht besser: Als das Sozialministerium Anfang Mai erstmals die Impfquoten aller 44 Stadt- und Landkreise veröffentlichte, nahm der Rems-Murr-Kreis bei den Erstimpfungen Platz 31 ein. Bei den Zweitimpfungen lag der Kreis auf Platz 25. Inzwischen ist der Kreis anstatt nach vorne noch einen Rucker nach hinten gewandert. Und das trotz Vorschlägen zur Verbesserung der Misere.

Der Kreis braucht mehr Impfstoff? Keine neue Erkenntnis

Landrat Richard Sigel hat’s,

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich