Rems-Murr-Kreis

Corona: Virologe bezweifelt Aussagekraft von Statistiken, Rems-Murr-Kreis stellt angesichts steigender Zahlen Notfallplan auf

1/2
Hendrick Streeck
Der Bonner Virologe Prof. Hendrick Streeck schlägt vor, nicht die mit vielen Unschärfen behafteten Corona-Infektionsstatistiken als Gradmesser für staatliche Eingriffe im Rahmen einer Pandemie-Steuerung zu nehmen, sondern den reellen Betreuungsaufwand der Ärzteschaft und insbesondere der Intensivstationen in Krankenhäusern wegen schwerer Covid-19-Fälle. Wie viele Covid-19-Intensivpatienten werden denn gerade in den Rems-Murr-Kliniken behandelt? Wir haben nachgefragt. © Katharina Wislsperger/UK Bonn
2/2
ca8a25e6-ccf2-48c2-8e17-0aaed6eae753.jpg_0
Landkreis und Gesundheitsamt richten sich nach Vorgaben der Gesundheitsministerien und des Robert-Koch-Instituts, auch was den Sieben-Tage-Inzidenz-Grenzwert von 50 Infektionen pro 100 000 Einwohner (0,05 Prozent) binnen sieben Tagen angeht. „Um auf eine zweite Welle bestmöglich vorbereitet zu sein, hat sich der Landkreis gemeinsam mit den Städten und Gemeinden auf ein Konzept verständigt, das dem bisher in der Pandemie praktizierten Prinzip der interkommunalen Zusammenarbeit folgt“, sagt Landrat Dr. Richard Sigel (im Bild), während der Virologe Prof. Hendrik Streeck keine zweite Corona-Welle auf Deutschland zukommen sieht. © Habermann / ZVW

Laien und Experten stieren besorgt und gebannt auf die statistisch gesehen steigenden Corona-Zahlen und fragen: Was, wenn innerhalb von sieben Tagen mehr als 50 von 100 000 Einwohnern eines Landkreises als Neuinfizierte hinzukommen? Das ist die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz. Im Rems-Murr-Kreis – 426 000 Einwohner – liegt die Schwelle bei 213 Fällen binnen sieben Tagen. Nach Vorgaben des Bundes-Gesundheitsministeriums und des Robert-Koch-Instituts sollten dann die Infektionsschutzmaßnahmen

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar