Rems-Murr-Kreis

Coronavirus stellt Rems-Murr-Klinikum vor „gewaltige Herausforderungen“

Rems-Murr-Klinikum Winnenden_0
Symbolbild. © ZVW/Danny Galm

Winnenden.
Das Coronavirus stellt das Rems-Murr-Klinikum in Winnenden vor „gewaltige Herausforderungen“, sagt Dr. Marc Nickel, Geschäftsführer der Rems-Murr-Kliniken auf Anfrage. „Wir haben aktuell 19 isolierte Fälle, die stationär auf das Ergebnis ihres PCR-Abstrichs warten.“ PCR steht für Polymerase-Ketten-Reaktion, die die wichtigste Labormethode zur Untersuchung des Coronavirus ist. Verdachtsfall bedeutet aber nicht gleich Infektion. Derzeit

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar