Rems-Murr-Kreis

Coronavirus: Wie Chinesen aus der Region Rassismus erleben

Coronavirus_0
Das Mitglied eines medizinischen Einsatzteams (links) bereitet sich am Binhai International Airport im Norden Chinas auf den Abflug in die zentralchinesische Provinz Hubei vor. Dort treten nach wie vor die allermeisten Coronavirus-Infektionen auf. © Joachim Mogck

Rems-Murr/Ludwigsburg
Weltweit berichten Asiaten und Menschen mit asiatischen Wurzeln von rassistischen Anfeindungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter sammeln Sie unter Hashtags wie #IAmNotAVirus (Ich bin kein Virus) ihre Geschichten.

Besonders betroffen scheinen – auch hierzulande – Chinesen und ihre Kinder zu sein. China gilt als Ursprungsland des Virus. Die chinesische Botschaft in Berlin sorgt sich um die

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar