Rems-Murr-Kreis

Cosima-App im Rems-Murr-Kreis startet: Selbst-Schnelltests digital erfassen und als Nachweis nutzen

RMK-COSIMA auf Smartphone_Grafik-Landratsamt
Das Logo der neuen Cosima-App. © Landratsamt Rems-Murr

Die neue Cosima-App des Rems-Murr-Kreises ist nun startklar und kann ab sofort aus den App-Stores heruntergeladen werden. Das teilt das Landratsamt in einer Pressemitteilung mit. Die App soll es ermöglichen, einen Selbst-Schnelltest auf dem Smartphone als Nachweis etwa für den Friseurbesuch zu nutzen, wenn geschulte Dritte (sogenannte „Tester“) den Test durchführen oder kontrollieren.

Warum gibt es die Cosima-App?

Der Rems-Murr-Kreis verfügt inzwischen über ein Netz von rund 160 Corona-Schnell-Testzentren, die alle über COSAN, die Softwarelösung des Landkreises vernetzt sind. Ergebnisse der Tests kommen so direkt aufs Smartphone und positive Befunde landen digital im Gesundheitsamt.

Aber was passiert mit den vielen Selbst-Schnelltests, die inzwischen in der Schule oder in den Betrieben gemacht werden? Diese Testergebnisse werden bisher nicht immer digital erfasst, eine Vernetzung mit dem Gesundheitsamt ist nicht gesichert und die Testergebnisse sind bisher meist nicht als Nachweis im Sinne der Corona-Verordnung gültig – etwa für den Friseurbesuch, die Wilhelma oder perspektivisch für Click & Meet. 

Was bringt die Cosima-App?

Die aktuelle Corona-Verordnung des Landes legt fest, dass negative Schnelltest-Ergebnisse dann als Nachweis dienen können, wenn sie entweder aus einem Testzentrum kommen oder wenn sie als Selbsttest unter Aufsicht eines geschulten Dritten gemacht wurden. Bisher gab es dafür keine technische Umsetzung. Die neue App sowie das Schulungskonzept für geschulte Dritte („Tester“) sollen dieses Problem lösen. Die Cosima-App bildet damit neben den vielen Testzentren im Kreis das zweite Standbein im Test-Konzept des Landratsamtes.

Wenn ein geschulter „Tester“ einen Schnelltest vornimmt, soll dieses Ergebnis in Zukunft als „Eintrittskarte“ für den Friseurbesuch oder Click & Meet dienen können. Die Cosima-App ermöglicht, dass die Testungen einfach und digital abgewickelt werden und als Nachweis dienen können. Dabei muss der "Tester" das Ergebnis in der App auf seinem Handy freischalten, damit die getestete Person es wiederum auf ihrem eigenen Handy als Nachweis nutzen kann.

Cosima App Landratsamt
So sieht die Cosima-App auf dem Smartphone aus. © ZVW/Joachim Mogck

Wer gilt als geschulter Dritter?

Als geschulter Dritter ("Tester") gilt, wer die entsprechende Schulung belegt hat. Das Schulungskonzept haben die Rems-Murr-Kliniken mit dem Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes entwickelt, jeder "Tester" wird anschließend registriert. Schulen, Unternehmen, Behörden oder sonstige Institutionen können geschulte Dritte ausbilden lassen. 

Dadurch können Schüler und Mitarbeiter an den Schulen und Unternehmen vor Ort getestet werden. Die Ergebnisse dienen dann als offizieller Nachweis für den Friseurbesuch oder perspektivisch für Click & Meet. Für Privatpersonen gilt das Angebot nicht.

Wo kann ich mir die App herunterladen?

Die App ist bereits im Apple Store und im Google Play Store verfügbar. An ersten Schulen und Unternehmen wird die App in einer Pilotphase erprobt.

Den Antrag zum Mitmachen, Erklärvideos und Antworten auf häufige Fragen (FAQ) finden Sie auf der Homepage des Landratsamtes.