Rems-Murr-Kreis

Darum durfte niemand den Regionalzug in Waiblingen verlassen

Regionalzug auf dem falschen Gleis_0
Dieser Höhenunterschied zwischen Zug und Bahnsteigkante ist gerade noch zulässig. Wenn der Regionalzug RB 13 aber fälschlicherweise an einem S-Bahnsteig hält, darf der Triebfahrzeugführer die Türen nicht öffnen und muss weiterfahren. © ZVW/Joachim Mogck

Rems-Murr-Kreis.
Kapitel um Kapitel füllt sich unser Bestseller über die seltsamen Begebenheiten in den Regionalzügen der Remsbahn. Am Dienstagvormittag wurde ein weiteres geschrieben: Ein Regionalzug aus Schorndorf ist am Waiblinger Bahnhof aus Versehen auf dem falschen Gleis gelandet, der Lokführer konnte die Türen nicht öffnen und musste unverrichteter Dinge weiterfahren. Die schätzungsweise 60 bis 80 Fahrgäste, die in Waiblingen aussteigen

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar