Rems-Murr-Kreis

Das Siegerlied ist – noch geheim!

a5e19d21-270e-4ec9-b710-79cbab51bc6b.jpg_0
Patrick Bopp von der A-cappella-Gruppe „Füenf“ hat viel Erfahrung mit dem offenen Singen. Und kennt auch die Erleninsel: Hier probte er vor einiger Zeit schon mal. Am Sonntag leitet er die Sängerinnen und Sänger von „Das Remstal singt“ wieder im Grünen an. © ZVW/Benjamin Büttner

Waiblingen. Am Sonntag, 7. Juli, erklingt das ganze Remstal. In 15 der 16 Gartenschau-Kommunen findet von 15 bis kurz nach 17 Uhr ein offenes Singen statt. Jeder darf mitmachen. Und ganz am Schluss singen in allen 15 Kommunen alle Sängerinnen und Sänger ein Lied. Gemeinsam. Sie haben abgestimmt, welches Lied das sein wird. Es ist – geheim bis zum Schluss.

Welches Lied wird durch das ganze Remstal klingen? Welches Lied mögen alle so sehr, dass es die Abstimmung gewonnen hat? Welches Lied wird die inoffizielle Gartenschau-Hymne?

Aber stopp! Bevor das große Rätselraten losgeht, noch mal für alle, die sich den Gartenschau- und Sangesbegeisterten neu angeschlosse haben – was ist eigentlich los?

Am kommenden Sonntag, 7. Juli, wird das ganze Remstal singen. 15 Gartenschau-Kommunen, Lorch macht nicht mit, veranstalten von 15 bis kurz nach 17 Uhr ein sogenanntes „Offenes Singen“. Das heißt: Alle, die Lust haben, zwei Stunden lang gemeinsam zu singen, die Laune zu heben, die Töne durchs gesamte Remstal gen Himmel zu schicken, treffen sich an den Sanges-Orten+und legen los. Nicht einfach so und wild durcheinander. Nein, musikalische Könner leiten diese Eintags-Chöre. Doch Angst muss keiner haben. Hier ist kein Gesangsstudium gefordert. Hier geht’s einfach nur um das große, tönende Vergnügen. Auch textfest muss niemand sein. Strophen und Refrains werden entweder an große Leinwände geworfen oder ausgeteilt.

Alle Kommunen haben Stillschweigen vereinbart

Zum guten musikalischen Schluss – der findet so gegen 17 Uhr statt – wird dann jeder der 15 Chöre dasselbe Lied singen. So dass das ganze Remstal entlang dieses Lied erklingt.

Welches Lied das sein wird, das konnten Sie bestimmen. Sie hatten die Wahl zwischen „Über den Wolken“ von Reinhard Mey, „Hey Jude“ von den Beatles, „We are the World“ von USA für Africa oder „Muss i denn zum Städtele hinaus“ von Friedrich Silcher. Abgestimmt werden konnte bis zum 1. Juli und der Sieger steht fest. Es ist ...  Das darf hier noch nicht geschrieben werden.

Alle 15 Kommunen haben Stillschweigen vereinbart. Wir müssen aushalten bis zum 7. Juli. Wir können also nicht vorher üben. Nicht vorher den Text auswendig lernen. Wir können uns nur freuen. Eins aber darf verraten werden: Das Siegerlied hat eine große Mehrheit bekommen.


Gesungen wird

  • in Essingen auf dem Schlossplatz, unter der Leitung von Kira Valkema
  • in Mögglingen auf dem Marktplatz unter der Leitung des Liederkranzes
  • in Böbingen im Park am alten Bahndamm unter der Leitung von Patrick Schwefel (Good Voices)
  • in Schwäbisch Gmünd bei der Remspark-Bühne unter der Leitung von Markus Wamsler (Kolpingchor)
  • in Plüderhausen am Remsufer beim Restaurant Altes Rathaus unter der Leitung von Martin Thorwarth (Profimusiker)
  • in Schorndorf auf dem Marktplatz unter der Leitung von Albrecht Meincke (Chorverband Friedrich Silcher)
  • in Winterbach bei der Hauptbühne auf dem Marktplatz unter der Leitung von Ernst Gross (Pop- und Jazzchor)
  • in Remshalden im Bürgerpark unter der Leitung von Joachim Kessler (Chorleiter in Grunbach und Rohrbronn)
  • in Weinstadt-Schnait auf der Freitreppe vor dem Silchermuseum unter der Leitung von Markus Specht (Gesangverein Eintracht)
  • in Korb auf dem Seeplatz unter der Leitung von Kai Podack (Füenf)
  • in Kernen-Stetten im Schlosspark unter der Leitung vom Gesangverein Frohsinn und dem Liederkranz .
  • in Waiblingen auf der großen Erleninsel unter der Leitung von Patrick Bopp (Füenf)
  • in Fellbach-Schmiden auf dem Otilia- Frech-Platz unter der Leitung von Nele Gerhard, Beatrix Steinhübl und Kai Müller
  • In Urbach auf dem Marktplatz unter der Leitung von Timea Toth
  • In Remseck am Neckarstrand unter der Leitung von Christian Langer (Füenf)