Rems-Murr-Kreis

Der Lockdown und die Kinderbetreuung: Was dürfen die Tageseltern?

Kinderbetreuung
Die Notbetreuung der Kinder soll in diesem zweiten Lockdown leichter zu beantragen sein – das gilt auch für die Tagespflege. © Pixabay

Alle reden über die geschlossenen Kitas, Kindergärten und Schulen – aber was ist eigentlich mit den Allerkleinsten? Den Kindern, die oft noch deutlich jünger als drei Jahre alt und in vielen Fällen bei Tageseltern untergebracht sind, solange Mama und Papa arbeiten?

Die Kindertagespflege wurde ab dem 16. Dezember und mit dem harten Lockdown genauso geschlossen wie alle anderen Einrichtungen auch. Und das wird bis mindestens 17. Januar auch so bleiben. Wie es dann weitergeht, so das

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar