Rems-Murr-Kreis

Deutscher mit schwarzem Stempel: Der Schorndorfer Ringer Jello Krahmer über Rassismus

KrahmerJ13
Bei den Bundesligaringern des ASV Schorndorf ist Jello Krahmer Publikumsliebling, im Verein geht es familiär zu. Doch im Alltag fühlt sich Krahmer als Deutscher zweiter Klasse. © Ralph Steinemann

Am 13. Juli 2014 bekam Jello Krahmer ein für alle Mal klargemacht, dass er nicht dazugehört. In Brasilien wurden die deutschen Fußballer Weltmeister, und in Schorndorf jubelte der 18-Jährige beim Public Viewing so ausgelassen wie alle anderen. Damit handelte er sich eine Frage ein, die ihm einen brutalen Stich versetzte: „Warum freust DU dich so?“ Denn die Umstehenden, Fremde und sogar Leute aus dem Bekanntenkreis, sahen keinen jungen Deutschen im Nationaltrikot, sondern wieder mal nur:

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar