Rems-Murr-Kreis

Die Aufmischer von Schorndorf: Wie die Sozis Stöckle und Völker die Daimlerstadt umkrempelten

1/2
Frieder Stoeckle
Frieder Stöckle, 2010. © Schneider
2/2
Karl-Otto Voelker Portrait zum 60-stem Geburtstag
Karl-Otto Völker, 2006. © Pavlovic

Wie funktioniert Lokalpolitik wirklich? Was kann sie bewegen, wie eine Stadt verändern? Erklären lässt sich das am Beispiel zweier Schorndorfer Sozialdemokraten: Frieder Stöckle, der 32 Jahre im Gemeinderat saß, und Karl-Otto Völker, der auf 38 Jahre kam. Stöckle ist im August 2015 verstorben, Völker im Mai 2020 – geben wir ihren Witwen das Wort: Merve Stöckle, 76, und Renate Seibold-Völker, 66, erzählen von Triumphen und Leiden, vom Piratenschiff und von der Klopfer-Wahl.

Kapitel 1:

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar