Rems-Murr-Kreis

Die Vereinten Nationen zeichnen die Remstal-Bienenroute aus

Bienenroute
Es ist längst Herbst, aber es blüht und summt immer noch auf den wunderbaren Blumen-Inseln der Bienenroute im Remstal. © Gabriel Habermann

Eine Wildbiene schafft gerade mal einen Radius von 500 Metern. Dann muss sie wieder landen und futtern. Dann will sie unbedingt Nahrung für den Nachwuchs suchen.

Dass die Tiere im 80 Kilometer langen Remstal nicht mehr verhungern, dafür haben Bernhard Willi aus Fellbach und sein ehemaliger Studienfreund Wolfgang Kirchner aus Filderstadt gesorgt. Und ganz viele Menschen in den 16 Remstal-Gartenschau-Kommunen. Dafür gab’s jetzt einen Preis von den Vereinten Nationen: Das Projekt

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar