Rems-Murr-Kreis

Eisheilige: Wengerter klagen über erhebliche Frostschäden

Reben Frostschäden
Braune Blätter im Frühling an den Reben im Remstal. © SDMG / Kohls

Die Eisheiligen haben dem Remstal und der gesamten Region am frühen Morgen Minusgrade und teils erhebliche Frostschäden an den Reben beschert. Beim Weingut Medinger in Kernen-Stetten schätzt man den Schaden auf zehn bis 20 Prozent, so Barbara Medinger-Schmid. Auch in Schnait sind die Schäden riesig, so Aaron Schwegler vom Weingut Schwegler: „Das ist grausam und tut so weh!“.

In der Stettener Häderlage wächst der Schwarzriesling, der zu Rosé verarbeitet wird. Den letzten großen Schaden

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich