Rems-Murr-Kreis

Erweiterte Öffnungszeiten für die Grüngutannahme im November

AWRM Risiko Abfälle Coronavirus-Infizierte_0
Symbolbild. © Joachim Mogck

Die Öffnungszeiten auf den Häckselplätzen Aspach, Fellbach, Schorndorf-Haubersbronn, Schorndorf-Weiler, Urbach, Waiblingen und Weinstadt-Endersbach werden ab Mittwoch (11.11.) erweitert. Das teilte die Abfallwirtschaft Rems-Murr (AWRM) am Montag mit.

„Die AWRM möchte so den Bürgerinnen und Bürgern des Rems-Murr-Kreises die Möglichkeit geben, das zurzeit gehäuft anfallende Grüngut zeitnah und ohne längere Wartzeiten entsorgen zu können“, heißt es in der Mitteilung.

Die zusätzlichen Öffnungszeiten gelten ab dem 11. November bis einschließlich Freitag, (27.11.) Geöffnet wird in dieser Zeit montags, mittwochs und freitags jeweils von und 13 bis 16.30 Uhr. Samstags gelten die gewohnten Öffnungszeiten.

Generell empfiehlt die AWRM, Grünabfälle direkt zu den Häckselplätzen zu bringen. „Auch wenn auf den Deponien Grüngut angenommen wird, empfiehlt sich die Anlieferung auf einem der zahlreichen Häckselplätze, die im Kreis breit gestreut sind. Da auf diesen Plätzen nur Grüngut angenommen wird, ist die Abgabe in der Regel schneller erledigt als auf den Deponien“, teilt die AWRM mit.

Corona-Regeln auf dem Grüngutplatz

 Wer die AWRM-Einrichtungen nutzt sollte seinen Mund-Nasen-Schutz (Alltagsmaske) nicht vergessen. Ohne Maske ist eine Anlieferung nicht möglich. In Anlehnung an die Corona-Verordnung des Landes dürfen die AWRM-Anlagen seit Mitte Oktober ohne entsprechenden Schutz nicht betreten werden. Dies gilt nicht nur in Stoßzeiten, sondern generell beim Aufenthalt auf dem Gelände.

Fragen zur Entsorgung von Abfällen und der Nutzung der Entsorgungseinrichtungen beantwortet die Abfallberatung der AWRM unter der Telefonnummer 07151/501-9535 oder per E-Mail unter info@awrm.de. Auf der AWRM-Internetseite www.awrm.de können stets die aktuellsten Meldungen, auch zu den Öffnungszeiten der AWRM-Einrichtungen, nachgelesen werden.