Rems-Murr-Kreis

Ex-Freundin getötet: Zwölf Jahre Haft gefordert

Suchaktion_0
Zwischen 60 und 70 Einsatzkräfte suchten damals bei Weinstadt nach der Vermissten. © Ramona Adolf

Weinstadt/Stuttgart.
Es war Totschlag, nicht Mord: Staatsanwaltschaft und Verteidigung sind sich in diesem Punkt einig. Der Prozess gegen einen 31-jährigen Weinstädter, der gestanden hat, seine Freundin in Endersbach erwürgt und ihre Leiche an der Rems abgelegt zu haben, neigt sich dem Ende zu. Kommenden Montag soll das Urteil fallen.

Was das Strafmaß angeht, unterscheiden sich die Vorstellungen deutlich: Zwölf Jahre Haft forderte der

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich