Rems-Murr-Kreis

Fahrradklau im Rems-Murr-Kreis: Vogelwilde Fälle und verblüffende Fakten

Sicher e bike fahren
„Ist sein Verbrechen nicht in seinem gierigen Geäug erblüht? So sei ihm seine Optik mit auf 1000 Grad erhitzten Speichen ausgeglüht!“ Diese gnadenlose Reim-Bestrafung für Fahrraddiebe forderte der Dichter Horst Tomayer, nachdem ihm wieder einmal ein Göppel gestohlen worden war. © Benjamin Büttner

„Das schändlichste Verbrechen in Zeit und Raum: die widerrechtliche Fortnahme fremden Fahrrads von Kandelaber, Brückengeländer, Fahrradständer und Baum!“ So reimte einst der Dichter Horst Tomayer. Aber wie greift diese Schändlichkeit in der Zeit des E-Bike-Booms im Raum Rems-Murr um sich? Derzeit häufen sich die vogelwilden Einzelfälle ...

Betrunken radeln auf der B 29: Schräge Fahrradklau-Geschichte Nummer eins

Mehrere Autofahrer meldeten sich am Mittwoch gegen vier Uhr

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar