Rems-Murr-Kreis

Festnahmen, Drogenfunde, Reichsbürger in Haft

Polizeikontrolle
Bei der Großkontrolle an der B 14 bei Korb wurde die Polizei mehrfach fündig. © ZVW/Benjamin Büttner

Waiblingen. Mehrere Personen hat die Polizei im Zuge von Großkontrollen am Dienstag festgenommen, darunter einen bekennenden Reichsbürger aus Winnenden. Es wurden Drogen gefunden, Autofahrer durften wegen Alkohol-Beeinflussung nicht weiterfahren und dergleichen mehr: Am Mittwoch zog die Polizei Bilanz zum länderübergreifenden Fahndungs- und Sicherheitstag diese Woche.

Im Zuge der Aktion hatte die Polizei am Dienstagabend an der B 14 in großem Stil eine Vielzahl von Verkehrsteilnehmern kontrolliert. Es bildete sich binnen kurzem ein kilometerlanger Stau im Berufsverkehr. An der Kontrollstelle B14 sollte ein mit vier Personen besetztes Fahrzeug kontrolliert werden. Der Fahrer reagierte nicht auf die Anhaltezeichen und versuchte, sich der Kontrolle zu unterziehen. Er wurde verfolgt und gestellt. Die Beamten stellten fest, dass der Fahrer unter Drogeneinwirkung stand, das Fahrzeug nicht versichert war und gestohlene Kennzeichen angebracht waren.

Es wurden mehr als 2000 Personen kontrolliert

Die Bilanz des Polizeipräsidiums Aalen nicht nur zur Kontrolle an der B 14 bei Korb, sondern zu den gesamten Kontrollmaßnahmen im Präsidiumsgebiet: Es wurden mehr als 2000 Personen, rund 800 Fahrzeuge und 149 Gaststätten kontrolliert sowie 13 Wohnungen durchsucht. 159 Straf- sowie 508 Ordnungswidrigkeitenverfahren hat die Polizei eingeleitet.

In Winnenden wurde laut Polizei ein bekennender Reichsbürger festgenommen und in ein Gefängnis eingeliefert. Dort muss der Mann voraussichtlich zehn Monate lang bleiben. Gegen den 59-Jährigen lag ein Haftbefehl wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis vor. Seine Geldstrafen hatte er nicht bezahlt.

Weitere Personen nahm die Polizei um Zuge des Fahndungstages fest. Von fünf Haftbefehlen, die vollstreckt werden sollten, konnten zwei tatsächlich vollstreckt werden. Drei Personen konnten nicht angetroffen werden. Zudem wurden drei weitere Personen bei Kontrollen festgenommen, gegen die ein Haftbefehl vorlag. Vier Kinder im Alter von einem bis sieben Jahren sind in einem derart kritischen Umfeld aufgefunden worden, dass laut Polizei von Kindeswohlgefährdung auszugehen ist

In einer Aufzählung der Polizei sind unter anderem diese Ergebnisse des Kontrolltages aufgelistet:

  • 18 Verstöße nach dem Betäubungsmittelgesetz
  • Vier Verstöße gegen das Waffengesetz 146 Verkehrsordnungswidrigkeiten
  • 16 Fahndungstreffer
  • Sichergestellt wurden 296 Gramm Cannabisprodukte, 80 Tabletten Ecstasy, sieben 7 Ampullen Testosteron, zwei Tabletten Steroide, 114 Kilogramm Tabak, fünf Messer, ein Reizstroffsprühgerät, ein Schlagstock, ein Schlagring
  • In einer Gaststätte in Waiblingen wies sich ein Mitarbeiter mit einem gefälschten bulgarischen Ausweis aus. Vermutlich handelt es sich aber um einen ukrainischen Staatsangehörigen. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen zu seiner Identität dauern an.