Rems-Murr-Kreis

Forstamt setzt Helikopter zum Kalken ein

1/2
Bild_1_Foto_Landratsamt_0
Der Helikopter verstreut Dolomitkalk über dem Wald, um die Bodenqualität zu verbessern. © ZVW/Danny Galm
2/2
_1
Weder Abgase noch Staub: Mit einem Spezialfahrzeug wird Kalk in den Wald geblasen.

Waiblingen. Das Forstamt führt vom 22. Juli bis Ende August eine Bodenschutzkalkung in verschiedenen Gebieten des Rems-Murr-Kreises durch. Wie das Landratsamt am Dienstag mitteilte, sind davon Teilflächen der Städte Murrhardt (Fornsbach und Kirchenkirnberg) und Welzheim sowie der Gemeinden Kaisersbach, Rudersberg und Alfdorf (Pfahlbronn und Vordersteinenberg) betroffen.

Die Maßnahme diene der Verbesserung und Stabilisierung der Waldökosysteme, so die Behörde in einer Mitteilung. Je nach Geländesituation erfolgt die Ausbringung durch Helikopter oder mit Gebläse auf Trägerfahrzeugen.

Verwendet wird ein Gemisch aus Dolomit, Holzasche und Wasser, das der Bodenversauerung entgegenwirkt und die Bodenqualität verbessert. Das Landratsamt bittet Waldbesucher für mögliche Einschränkungen, wie beispielsweise Sperrungen von Waldwegen, um Verständnis.