Rems-Murr-Kreis

Friedrich Merz zeigt sich im Rems-Murr-Kreis als Staatsmann und Weltpolitiker

Merz Eisemann
Friedrich Merz stolperte in Murrhardt nur über den Namen „Schorsch“. © Benjamin Büttner

Beim CDU-Bundesparteitag im Dezember in Stuttgart geht es nicht nur um den künftigen Vorsitzenden. Die Christdemokraten stimmen über den Kanzlerkandidaten ab. An dieser Tatsache ließ Friedrich Merz in Murrhardt keine Zweifel. Der 64-Jährige zeigte sich staatsmännisch, er spannte weltpolitische Bögen und forderte mehr Selbstbewusstsein von Deutschland und Europa. Ihm selbst mangelt es an Selbstbewusstsein nicht. „Wir müssen die Sprache der Macht lernen“, zitierte Merz die

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar