Rems-Murr-Kreis

Gewalt im Privaten ist keine Privatsache: Netzwerk gegen häusliche Gewalt im Rems-Murr-Kreis funktioniert

Sandra Sänger Referat Prävention Polizei, häusliche Gewalt
Sandra Sänger vom Referat Prävention der Polizei gehört dem Steuerkreis des Runden Tisches gegen häusliche Gewalt im Rems-Murr-Kreis an. © Landratsamt

Es geht keinen was an, wenn’s kracht im trauten Heim? Irrtum. „Der Staat ist nicht bereit, solche Gefahrenlagen zu dulden. Häusliche Gewalt ist ein eklatanter Verstoß gegen unsere Rechtsordnung“, sagt Sandra Sänger vom Referat Prävention der Polizei. Sie gehört dem Team an, das den Runden Tisch „Häusliche Gewalt im Rems-Murr-Kreis“ koordiniert. Bereits 2004 fiel der Startschuss für dieses Netzwerk, das seitdem immer dichter zusammengewachsen ist. Sämtliche Institutionen arbeiten Hand in

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich