Rems-Murr-Kreis

Gut schlafen auch bei Hitze: Tipps für erholsame Nächte im Sommer

Schlafen Symbol_0
Symbolbild. © Pixabay.com

Der Sommer ist im Rems-Murr-Kreis angekommen. Am Freitag (31.07.) sollen die Temperaturen auf bis zu 35 Grad ansteigen. Am Samstag werden schon zur Mittagszeit bis zu 34 Grad erwartet. Auch nachts geht das Schwitzen weiter. Wie kann man trotz der großen Hitze einen einigermaßen erholsamen Schlaf finden? Die Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin gibt Tipps.

Sonne tagsüber aussperren

Damit sich die Räume nicht aufheizen, sollten Sie direkte Sonneneinstrahlung tagsüber vermeiden. Das heißt: Vorhänge zuziehen oder Rollläden runterlassen. Lüften sollten Sie am besten morgens oder nachts. Aber Achtung: Wer sich tagsüber in der Wohnung aufhält, sollte dennoch auf genügend frische Luft sorgen. Am besten wird dann regelmäßig stoßgelüftet.

Nasse Tücher für Fenster und Stirn

Hängen Sie nachts ein nasses Tuch, zum Beispiel ein Bettlaken, ins Fenster. Das entzieht dem Raum Wärme und erzeugt Kälte im Inneren. Sich selbst können Sie mit einem kalten Waschlappen auf der Stirn herunterkühlen.

Warme Getränke, warme Dusche

Besonders vor dem Schlafengehen sollten Sie keine kalten Getränke zu sich nehmen. Empfohlen wird stattdessen warmer Kräutertee. Auch auf kalte Duschen sollten Sie vor dem Zubettgehen verzichten. Warme Duschen öffnen stattdessen die Poren. So kann der Körper die Wärme besser abgeben.

Schlafkleidung aus Baumwolle

Tragen Sie keine Schlafkleidung aus Synthetik, sondern aus Baumwolle. Diese verhindert zusätzliches Schwitzen. Extratipp: Für noch mehr Ablühlung legen Sie ihren Schlafanzug etwa zwei Stunden vor dem Schlafengehen in den Kühlschrank.