Rems-Murr-Kreis

In Max Müllers Spezial-Trauergruppe sprechen sogar Männer über Gefühle: "Jeder trauert anders"

Trauergruppe
Max Müller hat eine Ausbildung zum Trauerbegleiter absolviert. © Gabriel Habermann

Die Zeit heilt nicht alle Wunden. Trauer vergeht nicht wie ein Schnupfen, Trauer bleibt. Mal tritt sie einem zarten Schleier gleich kaum spürbar in Erscheinung. Mal schnürt sie einem regelrecht den Hals zu.

Max Müllers Frau starb im März 2017 an Krebs, nur wenige Wochen nach der Diagnose. Sie wurde nur 66 Jahre alt. Kurz nach ihrem Tod begann Max Müllers Ruhestand. Sein Rentnerdasein hatte er sich anders vorgestellt.

Als liefe ein Film ab, erzählt der 68-Jährige die Geschichte.

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar