Rems-Murr-Kreis

Keine Streckensperrungen im Rems-Murr-Kreis wegen Motorradlärm

Lärmschild
Im Rems-Murr-Kreis wird an vielen Stellen an Motorradfahrer appelliert, die Gashand zurückzunehmen und Rücksicht auf Anwohner zu nehmen. © Gabriel Habermann

Im Rems-Murr-Kreis werden keine Strecken aufgrund von röhrenden Motorrädern und grölenden Sportwagen gesperrt. Den Kampf gegen den Lärm aus Auspuffrohren sagt der Kreis vorerst nur mit Schildern an und den Appellen „Fahr nicht wie die Sau“ oder „Fahr nicht wie ein Esel“. Aufgestellt sind diese an Raserstrecken, an denen Anwohner vor allem an den Wochenenden unter dem Krach leiden und entnervt auf die sprichwörtlichen Barrikaden gehen.

Eine Bundesratsinitiative mit dem Ziel, den

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich