Rems-Murr-Kreis

KfZ-Zulassungsstelle vergibt wieder Termine

Landratsamt Rems-Murr-Kreis Kreisverwaltung Verwaltung
Das Landratsamt des Rems-Murr-Kreises in Waiblingen. © ZVW/Joachim Mogck
Rems-Murr-Kreis.

Ab der kommenden Woche vergibt die KfZ-Zulassungsstelle des Landratsamtes nach und nach wieder Termine für Privatpersonen. Das Teilt die Pressesprecherin des Landratsamts, Martina Keck, in einer Pressemitteilung am Freitag (17.04.) mit. Trotz schrittweiser Lockerungen der Einschränkungen zur Eindämmung der Coronavirus-Epidemie sollen die Rathäuser im Landkreis und das Landratsamt bis mindestens 4. Mai im eingeschränkten Dienstbetrieb bleiben, heißt es weiter in der Pressemitteilung.

Zur Bearbeitung dringlicher Anliegen setzen die Städte und Gemeinden sowie die Landkreisverwaltung weiterhin auf Terminvergaben. Das ist das Ergebnis einer Absprache zwischen Landrat Dr. Richard Sigel, der Oberbürgermeisterin Gabriele Zull, den Oberbürgermeistern und dem Sprecher der Bürgermeister Thomas Bernlöhr für die Städte und Gemeinden im Kreis. „Die Eindämmung der Pandemie und der Gesundheitsschutz haben dabei weiterhin höchste Priorität“, betont Landrat Dr. Richard Sigel.

Nach Möglichkeit einen Mundschutz tragen

Die Verwaltungen im Kreis können – nach aktuellem Stand – bis mindestens 4. Mai grundsätzlich nur mit einem Termin betreten werden. Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, vorab mit dem jeweiligen Amt einen Termin zu vereinbaren. Zudem bitten der Landkreis, die Städte und Gemeinden darum, die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten.

In diesem Zusammenhang werden Bürgerinnen und Bürger gebeten, nach Möglichkeit einen Mundschutz zu tragen. Der Landkreis und die Städte und Gemeinden hatten bereits Anfang April bei zwei Unternehmen aus dem Landkreis Mundschutz für die Mitarbeitenden in Auftrag gegeben. Die Mitarbeiter des Landratsamts werden ab Montag mit Schutzmasken ausgestattet sein und diese im Kundenkontakt konsequent tragen.

Dringede Fälle bei der Terminvergabe vorrangig behandelt

Seit dem 17. März waren in den Zulassungsstellen Backnang und Schorndorf nur Termine für Autohäuser und für Privatpersonen mit besonders dringenden Anliegen möglich. Aufgrund der zusätzlich getroffenen Schutzmaßnahmen könne das Angebot ab Montag schrittweise erweitert werden. Dringede Fälle werden jedoch bei der Terminvergabe weiterhin vorrangig behandelt. Daher seien Wartezeiten nicht immer vermeidbar.

Ab Montag, 27. April, können Bürgerinnen und Bürger zusätzlich zu den Außenstellen in Schorndorf und Backnang auch wieder in die Kfz-Zulassungsbehörde in Waiblingen kommen – jedoch nur nach vorheriger Terminvereinbarung. Auch bei der Fahrerlaubnisbehörde in Waiblingen werden die Kapazitäten der Terminvergabe ab dem 27.04. ausgebaut. Ab dann sind Vorsprachen nach Terminvereinbarung nicht mehr nur in dringenden Notfällen möglich. Dennoch wird auch hier nach Dringlichkeit priorisiert.

So vereinbaren Sie einen Termin

KfZ-Zulassungsstelle: Vereinbaren Sie einen Termin per E-Mail unter kfz-zulassung@rems-murr-kreis.de. Geben Sie dabei den Grund des Besuchs und die jeweilige Dienststelle an. Telefonisch sind die Zulassungsstellen zu den gewohnten Zeiten wie bislang weiterhin für Anfragen und Auskünfte zu erreichen.

Führerscheinstelle: Vereinbaren Sie Termine per Mail unter fahrerlaubnis@rems-murr-kreis.de. Alle anderen Ämter können Sie im Rahmen des eingeschränkten Dienstbetriebs telefonisch oder per Mail kontaktieren. Weitere Informationen finden sie auf www.rems-murr-kreis.de.