Rems-Murr-Kreis

Knotenpunkt Lorch-Ost: Ende der Sperrung

7acff2bc-9d83-4bed-b6bb-6179509c7f0e.jpg_0
Am Freitag (16.11.) noch gesperrt: Die B29-Anschlusstelle Lorch-Ost. © Gmünder Tagespost

Lorch.
Die Tage der Staus an der B-29 Abfahrt Gmünd-West wegen der Umleitung nach Lorch über die alte B 29 sind zwar gezählt. Doch wegen „Verzögerungen im Bauablauf“ müssen B-29-Zu- und -Abfahrt am Knotenpunkt Lorch-Ost an diesem Freitag, 16. November, gesperrt bleiben, das teilt das Landratsamt mit. Die B 297 von Lorch Richtung Wäschenbeuren ist – wie ursprünglich vorgesehen – bereits seit Mittwoch wieder offen.

Und dann müssen sich die Autofahrer an Ampelbetrieb gewöhnen. Weil es an den Zu- und Abfahrten öfters Unfälle gebe, werde der Verkehr künftig auf diese Weise geregelt, hatte Susanne Dietterle, Pressesprecherin des Landratsamts in Aalen, die Maßnahme begründet. Ein Zusammenhang damit, dass bereits einige Male Falschfahrer vom Knotenpunkt Lorch-Ost auf die Bundesstraße 29 aufgefahren sind, bestehe nicht.