Rems-Murr-Kreis

Kommt die nächste Bierkönigin aus dem Kreis?

1/4
bierköniginnen_0
Sie wollen Bierkönigin werden: Anna aus Berglen, Nadine aus Waiblingen und Laura aus Kernen (v.l.n.r.). © Joachim Mogck
2/4
_1
Kandidatin Nadine aus Waiblingen.
3/4
_2
Kandidatin Anna aus den Berglen.
4/4
_3
Kandidatin Laura aus Kernen.

Waiblingen/Stuttgart.
Am 3. Mai wird zum zweiten Mal die Baden-Württembergische Bierkönigin gekrönt. Einer Pressemitteilung zufolge stehen diesmal sogar drei Kandidatinnen aus dem Rems-Murr-Kreis zur Wahl: Nadine (20) aus Waiblingen, Anna (22) aus den Berglen und Laura (28) aus Kernen.

Online abstimmen

Bis die amtierende Bierkönigin, die 24-jährige Laetitia aus Eggenstein-Leopoldshafen, beim Stuttgarter Frühlingsfest abgelöst wird, ist es aber noch ein weiter Weg. Der Baden-Württembergische Brauerbund e.V. hatte in den sozialen Medien Bierliebhaberinnen aufgerufen, sich für das Amt zu bewerben. Rund 150 Bewerbungen, somit mehr als doppelt so viele wie im vergangenen Jahr, seien eingegangen.

"Die 16 vielversprechendsten Kandidatinnen wurden bei einer internen Runde auserwählt und stehen nun auf www.bierkoeniginbw.de zur Abstimmung bereit", heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung des Verbands. "Jetzt dürfen die Menschen vor den Bildschirmen entscheiden, wer es in das Finale schafft. Jeder User besitzt bis zum 23. März täglich je eine Stimme, die abgegeben werden kann", so der Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Denni Föll. Nach Ende der Abstimmungsphase werden die Klicks ausgewertet und die daraus resultierenden acht Finalkandidatinnen ab dem 7. April näher vorgestellt.

Die drei Kandidatinnen aus dem Kreis

Auf der Webseite zur Abstimmung werden die Kandidatinnen mit kurzen Statements zitiert. Diese geben Einblick in ihre Motivation, sich als Bierkönigin zu bewerben.

Die 20-jährige Abiturientin Nadine aus Waiblingen trinkt demzufolge am liebsten Pils. "Ich liebe das heimische Bier und die Stimmung auf Volksfesten. Als ehrliche, offene und abenteuerlustige Person bezeichne ich mich selbst und denke daher, dass ich bestens für dieses Amt geeignet wäre", schreibt sie.

"Als Bierkönigin würde ich mich sehr freuen, in Baden-Württemberg unterwegs sein zu dürfen, die Menschen in den Brauereien kennen zulernen und unsere Biere stolz zu repräsentieren", schreibt Kandidatin Anna aus den Berglen. Für ein Lieblingsbier kann sie sich nicht so recht entscheiden: Pils, Weizenbier, Biermischgetränke - "unser Bier ist für alle da!" Als Beruf hat die 22-Jährige "Change Lingerie Sales Assistent" angegeben.

Die 28-jährige Laura aus Kernen, Angestellte im öffentlichen Dienst, schreibt: "Ich habe unheimlich Lust auf dieses Amt weil es einfach zu mir passt. Das Bier, das Dirndl, diese begeisterte Lebenseinstellung. Ich sehe es als meine künftige Aufgabe euch die Vielfalt unserer baden-Württembergischen Biere mit ihren 1000 verschiedenen Sorten zum Genuss zu bringen." Selbst trinkt sie offenbar besonders gerne Pils und Mischgetränke. "Bier kann so viel mehr sein als nur eine Halbe und eine Maß."

Das große Finale

Bei der Finalveranstaltung am 3. Mai werden die Finalistinnen mittels verschiedener Aufgaben sowie einem kleinen Wissenstest von einer Jury bewertet. Noch am gleichen Tag wird die Baden-Württembergische Bierkönigin mitsamt ihrer als Verstärkung sowie Vertretung fungierenden Baden-Württembergischen Bierprinzessin gekrönt und im Göckelesmaier Festzelt in Stuttgart der Öffentlichkeit präsentiert.