Rems-Murr-Kreis

"Mammatus"-Wolken faszinieren

1/17
WhatsApp_Image_2020-04-14_at_00.17.10_(3)_0
Die Wolken faszinierten auch in Weinstadt. © Anne-Katrin Walz
2/17
Esslingen: Unheimlich und schoen:  Mammatuswolken ueber dem Kimmichsweiler
Mammatus-Wolken am späten Ostersonntag. Hier im Kreis Esslingen. © Anne-Katrin Walz
3/17
Esslingen: Unheimlich und schoen:  Mammatuswolken ueber dem Kimmichsweiler
Mammatus-Wolken am späten Ostersonntag. Hier im Kreis Esslingen. © Anne-Katrin Walz
4/17
Esslingen: Unheimlich und schoen:  Mammatuswolken ueber dem Kimmichsweiler
Mammatus-Wolken am späten Ostersonntag. Hier im Kreis Esslingen. © Anne-Katrin Walz
5/17
Esslingen: Unheimlich und schoen:  Mammatuswolken ueber dem Kimmichsweiler
Mammatus-Wolken am späten Ostersonntag. Hier im Kreis Esslingen. © Anne-Katrin Walz
6/17
Esslingen: Unheimlich und schoen:  Mammatuswolken ueber dem Kimmichsweiler
Mammatus-Wolken am späten Ostersonntag. Hier im Kreis Esslingen. © Anne-Katrin Walz
7/17
Esslingen: Unheimlich und schoen:  Mammatuswolken ueber dem Kimmichsweiler
Mammatus-Wolken am späten Ostersonntag. Hier im Kreis Esslingen. © Anne-Katrin Walz
8/17
Esslingen: Unheimlich und schoen:  Mammatuswolken ueber dem Kimmichsweiler
Mammatus-Wolken am späten Ostersonntag. Hier im Kreis Esslingen. © Anne-Katrin Walz
9/17
Esslingen: Unheimlich und schoen:  Mammatuswolken ueber dem Kimmichsweiler
Mammatus-Wolken am späten Ostersonntag. Hier im Kreis Esslingen. © Anne-Katrin Walz
10/17
Esslingen: Unheimlich und schoen:  Mammatuswolken ueber dem Kimmichsweiler
Mammatus-Wolken am späten Ostersonntag. Hier im Kreis Esslingen. © Anne-Katrin Walz
11/17
Esslingen: Unheimlich und schoen:  Mammatuswolken ueber dem Kimmichsweiler
Mammatus-Wolken am späten Ostersonntag. Hier im Kreis Esslingen. © Anne-Katrin Walz
12/17
Esslingen: Unheimlich und schoen:  Mammatuswolken ueber dem Kimmichsweiler
Mammatus-Wolken am späten Ostersonntag. Hier im Kreis Esslingen. © Anne-Katrin Walz
13/17
Esslingen: Unheimlich und schoen:  Mammatuswolken ueber dem Kimmichsweiler
Mammatus-Wolken am späten Ostersonntag. Hier im Kreis Esslingen. © Anne-Katrin Walz
14/17
Esslingen: Unheimlich und schoen:  Mammatuswolken ueber dem Kimmichsweiler
Mammatus-Wolken am späten Ostersonntag. Hier im Kreis Esslingen. © Anne-Katrin Walz
15/17
Esslingen: Unheimlich und schoen:  Mammatuswolken ueber dem Kimmichsweiler
Mammatus-Wolken am späten Ostersonntag. Hier im Kreis Esslingen. © Anne-Katrin Walz
16/17
Esslingen: Unheimlich und schoen:  Mammatuswolken ueber dem Kimmichsweiler
Mammatus-Wolken am späten Ostersonntag. Hier im Kreis Esslingen. © Anne-Katrin Walz
17/17
Esslingen: Unheimlich und schoen:  Mammatuswolken ueber dem Kimmichsweiler
Mammatus-Wolken am späten Ostersonntag. Hier im Kreis Esslingen. © Anne-Katrin Walz
Rems-Murr-Kreis.
Viele Menschen, vor allem in Waiblingen, Kernen und Weinstadt, haben am späten Ostersonntag (12.4.) besonders faszinierende Wolken am Abendhimmel beobachtet und Fotos davon in den sozialen Netzwerken geteilt. 
 

Die so genannten Mammatus-Wolken haben ihren Namen vom lateinischen "mamma" ("Brust" oder "brustartig") und sind beutelartige, nach unten hängende Wolkenformen.

Nach Angaben der Diplom Meterologin Julia Fruntke in einem Beitrag auf der Online-Seite des Deutschen Wetterdienstes sind sie häufig, aber nicht immer nach kräftigen Gewittern am Himmel zu sehen. Sie sind demnach meist für einen sehr kurzen Zeitraum von etwa zehn Minuten und in sehr kleiner räumlicher Ausdehnung von etwa einem Kilometer zu sehen. Ihre Enstehung sei nicht abschließend erforscht. 

Forscher gehen davon aus, dass vor allem instabile Schichten, große Temperatur-, Feuchte- und Windgeschwindigkeitsunterschiede, sowie Turbulenzen in der Umgebung der Gewitterwolke für die Entstehung von Mammatus unabdingbar sind. 

Am Sonntagabend kam es im Rems-Murr-Kreis zu einem rapiden Temperaturabfall.