Rems-Murr-Kreis

Markt für gefälschte Impfpässe wächst: Erster Fall im Rems-Murr-Kreis entdeckt, Polizei ermittelt

Zweite Impfung
Chargennummer des Impfstoffs sowie Stempel und Unterschriften auf dem Foto wurden verpixelt, um Betrügern keine Vorlage zu geben. © ALEXANDRA PALMIZI

Geimpfte haben viele Grundrechte und Freiheiten zurückbekommen. Zum Beispiel müssen sie sich vielerorts nicht mehr auf Corona testen lassen. Das lockt Betrüger auf den Plan. Der bundesweit zunehmende Kriminalitätstrend der Impfpass-Fälschungen ist jetzt auch im Rems-Murr-Kreis angekommen. Ein Mann wollte mit einem gefälschten Impfpass einen geforderten PCR-Test umgehen. Ein hoher Kripobeamter erläutert, warum besonders Impfgegner und Querdenker potenzielle Käufer von gefälschten Impfpässen

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich