Rems-Murr-Kreis

Nach Antifa-Attacke gegen AfD-Stand in Korb: Täterin verurteilt - wie hält es die autonome Linke mit der Gewalt?

Antifa und AfD
Gegen die AfD zu demonstrieren, ist ein legitimes Mittel in der politischen Auseinandersetzung - der Überfall auf einen AfD-Stand in Korb aber war ein Akt der Brutalität. © Gabriel Habermann

Die Attacke im Mai 2019 auf einen AfD-Wahlkampfstand in Korb war brutal – das belegt ein Urteil des Amtsgerichts Stuttgart: Eine Täterin ist jetzt zu acht Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden, unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung. Details und Hintergründe zu einem bedenklichen Fall; und ein Kommentar an die Adresse der Antifa ...

Die AfD und die Antifa: Rekonstruktion eines Überfalls

Es geschah am 4. Mai 2019, der Europawahlkampf befand sich in der heißen

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar