Rems-Murr-Kreis

Nach dem gewaltsamen Tod einer Frau in Rudersberg Anfang März: Landgericht Stuttgart fällt atypisches Urteil

Landgericht
Landgericht Stuttgart. © Alexandra Palmizi

Wegen Mordes an seiner Lebensgefährtin ist ein 52-jähriger Mann aus Rudersberg zu 13 Jahren Haft verurteilt worden. So atypisch und außergewöhnlich wie der Fall selbst ist, fiel nun auch das Urteil aus: Mord wird normalerweise immer mit lebenslanger Haft geahndet. Mit einer Freiheitsstrafe von 13 Jahren blieb die 1. Große Strafkammer am Stuttgarter Landgericht unter dem sonst üblichen Strafmaß. Der Grund laut Richter Heiko Griesinger: Es sei nicht auszuschließen, dass zur Tatzeit eine

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar