Rems-Murr-Kreis

Nach Großbrand: Feuerwehrmann festgenommen

Großbrand im Frühmeßhof - Bild 46_45
Flammendes Inferno im Frühmeßhof. © Benjamin Beytekin

Kirchberg an der Murr.  Nach einer Brandserie im Bereich Kirchberg wurde am Dienstagabend ein 20-jähriger Mann aus der Region festgenommen. Der Beschuldigte ist Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr.

>>Lesen Sie hier mehr: Feuerwehrmann in Haft

Ihm wird vorgeworfen, am Samstag, den 22.09.2018 an einer Scheune auf einem landwirtschaftlichen Gut in der Backnanger Straße Feuer gelegt zu haben. Das Gebäude, in dem sich eine Secondhandfirma befand, brannte vollständig nieder. Auch ein Nachbargebäude wurde bei dem Brand in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden am Gebäude beläuft sich auf rund 200.000 Euro. In dem Gebäude waren mehrere KFZ und Wohnwagen abgestellt. Der Schaden an den Fahrzeugen kann noch nicht beziffert werden.

Der 20-Jährige steht auch im Verdacht im Zeitraum zwischen April 2017 und September 2018 auch weitere Feuer gelegt zu haben, bei denen jeweils Sachschaden entstand. Der Tatverdächtige wurde am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt. Dieser setzte den Haftbefehl in Vollzug.

Der junge Mann wurde daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt überstellt. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern an.