Rems-Murr-Kreis

Nach Vorfall in Rudersberg: Im Rems-Murr-Kreis werden keine Schächtungen genehmigt

lamb-4454529_1920
Zum muslimischen Opferfest werden traditionell Tiere geschlachttet. Foto: Pixabay

Im Rems-Murr-Kreis sind zum muslimischen Opferfest keine Lämmer geschächtet worden. Das Veterinäramt hat keine Ausnahmegenehmigung erteilt, erklärt das Landratsamt Rems-Murr auf Anfrage. Am Samstag waren in Rudersberg Tierkadaver entdeckt worden, die darauf hindeuteten, dass zwei Lämmer unfachmännisch geschächtet und zerlegt wurden. Beim Opferfest, das zum Ende des Haddsch gefeiert wird, werden traditionell Tiere geschlachtet. Der Fall wird von der Fachdienststelle Gewerbe und Umwelt der

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar